Servervirtualisierung

Servervirtualisierung nutzt Software zur Erstellung von virtuellen Maschinen. Hierbei werden separate Betriebssystemumgebungen geschaffen, die vom Host-Betriebssystem und gegeneinander isoliert sind. Durch die gleichzeitige Bereitstellung mehrerer VMs erlaubt diese Ansatz zahlreiche Server mit unterschiedlichen Betriebssystemen gleichzeitig auf einem physikalischen Server asuzuführen.

An Stelle einer Vielzahl einzelner, nur wenig ausgelasteter Server tritt die Konsolodierung der Arbeitslast auf einer kleineren Zahl besser genutzter Systeme.

Citrix XenServer® 7.x

Citrix XenServer ist eine Virtualisierungsplattform, optimiert für Anwendungs-, Desktop- und Server-Virtualisierung. Durch Konsolidierung von Workloads auf XenServer können Unternehmen beliebiger Größe ihre Unternehmens-IT-Rechenzentrumsinfrastrukturen transformieren.

Die hohe Skalierbarkeit und Performance unter Last bewältigt selbst anspruchsvolle Anwendungs- und Desktop-Virtualisierungsfälle in den größten XenApp- oder XenDesktop-Implementierungen. Die IT profitiert dabei von Funktionen, die die Kosten und Komplexität virtueller Infrastrukturen begrenzen und die nur mit XenServer zur Verfügung stehen, wie z. B. Virtualisierung von rechenintensiven Grafikanwendungen mit NVIDIA und Intel und eine höhere Workload-Sicherheit mit Direct Inspect APIs.

XenApp- und XenDesktop-Lizenzinhaber können diese Produktlizenzen über den Lizenzserver direkt für die XenServer Infrastruktur nutzen - ohne zusätzliche oder spezielle XenServer-Lizenz.